Fotoreise Kolumbien // August - September 2020

Beschreibung

Nach unserer Kolumbien Premiere in 2018 geht es nach einem Jahr Pause wieder für eine Gruppe Fotobegeisterter in dieses spannende südamerikanische Reiseland. Den Reiseverlauf haben wir ein bisschen verändert, wodurch zwei Orte neu im Programm enthalten sind. Zum einen ist dies die Isla Gorgona im Pazifischen Ozean. Diese ehemalige Gefängnisinsel bietet neben einiger exotischer Tiere und tropischer Vegetation auch die Möglichkeit ein verlassenes Gefängnis vom Typ Alcatraz zu besuchen. Lost places ist ja sonst nicht gerade unser Schwerpunkt, aber wenn sich eine Möglichkeit dieser Art bietet: warum eigentlich nicht? In dieser traumhaften Umgebung ist dies sicher spannend! Ebenfalls neu ist der Aufenthalt in Alcalá in der Kaffeeregion. Hier hat sich eigentlich nur die Kaffee-Hacienda geändert. Nicht weil die ursprünglich besuchte Hacienda nicht schön gewesen wäre, sondern einfach nur, weil wir immer wieder schauen wo es für euch noch schöner sein könnte. 

Was erwartet die Teilnehmer sonst noch? Im Grunde alles was Südamerika ausmacht! Zwei Weltmeere mit Traumstränden, die Anden (hier fast durchweg sattgrün mit den riesigen Wachspalmen und der Kaffeezone), koloniale Architektur von Weltrang und dieses mal sogar Wale und Blaufußtölpel. Ein Schwerpunkt wird auch dieses mal wieder auf der Street- und Peoplefotografie liegen. Aufgrund der Aufgeschlossenheit der Kolumbianer bietet sich dies auf jeden Fall an. Die Gruppe wird leicht mit Einheimischen in Kontakt kommen und entsprechend viel zum kulturellen Austausch beitragen können. Gunther als Fotocoach und Christian als Guide sind ein eingespieltes Team und werden euch auch briefen wie man beim Fotografieren von Menschen am besten vorgeht. Außerdem sind unsere Guides natürlich der Landessprache mächtig und dadurch gewissermaßen die Türöffner, die uns ins Gespräch bringen können. Je mehr Zeit man sich mit Porträtierten nimmt, desto besser werden die Fotos!

Diese Erkenntnis spiegelt sich auch im Rhythmus unserer Kolumbien Fotoreise wieder. Wir haben bewusst ein mäßiges Reisetempo gewählt, damit sich die Teilnehmer einlassen können auf Land und Leute. Die Gruppe verbringt abgesehen vom Abreisetag an jedem Ort mindestens zwei Nächte. Der Reisestress wird so minimiert und die Gelegenheiten für Begegnungen maximiert. So können wir auch sicher gehen ihr seid am Ende dieser Fotoreise genauso entspannt wie die Kolumbianer! Der Aufenthalt auf der karibischen Trauminsel Múcura zum Abschluss dieser Kolumbien Tour wird euch ganz bestimmt dabei helfen.

Reiseinfos in Kürze

Datum:
24.08. - 09.09.2020
Dauer:
17 Tage
Teilnehmer:
8 bis 9
Ausgangsort:
Frankfurt am Main / Zürich / Wien
Begleitung:
Preis:
EUR 7.330 (p. P. im Doppelzimmer)
Einzelzimmer:
zzgl. EUR 810

Highlights

  • Isla Múcura
    Diese kleine karibische Trauminsel ist noch ein echter Geheimtipp. Wir erreichen sie mit dem Boot von Cartagena aus. Neben Schnorcheln und einem Bootsausflug haben wir hier auch einmal Zeit zum relaxen, bevor es wieder Richtung Alltag in Europa geht. 

  • Valle del Cocora
    Im Valle del Cocora finden wir den Nationalbaum Kolumbiens vor, die riesige Wachspalme. Sie wird bis zu 60 Meter hoch und kommt in diesem Hochtal massenhaft vor. Hier sind wir auch in der Kaffeeregion Kolumbiens, weshalb wir die Chance nutzen auf einer Kaffee-Finca zu übernachten, wo wir einen Einblick in den Produktionsprozess erhalten.

  • Cartagena
    Cartagena liegt an der Karibikküste Kolumbiens und ist sicher eine der schönsten Kolonialstädte Südamerikas. Die perfekt erhaltene Altstadt ist wie eine Filmkulisse mit Kopfsteinpflaster, farbigen Häuserfassaden, wunderschönen Hinterhöfen und blumenbewachsenen Balkonen. Auch auf den grün bewachsenen, schattigen Plätzen der Stadt finden sich jede Menge interessante Motive.

  • Isla Gorgona Nationalpark
    Die Isla Gorgona ist eine unbewohnte Insel im pazifischen Ozean und definitiv ein Geheimtipp! Mit Traumstränden, tropischer Vegetation und exotischer Tierwelt. Wir besuchen die Insel in der Zeit, in der die Buckelwale vorbeiziehen, um sie vom Boot aus zu fotografieren. Auch in den Gefängnisruinen schauen wir uns um und fotografieren hier im Stile von "Lost Places".

  • Bogotá
    Die Metropole und Hauptstadt Kolumbiens weiß vor allem durch den Charme des Viertels La Candelaria zu überzeugen, wo die koloniale Architektur das Stadtbild prägt und Künstler und Studenten die Straßen bevölkern. Vom Hausberg Montserrat, den man mit einer Seilbahn erreicht, kann man außerdem einen grandiosen Ausblick über die Stadt genießen.

  • Direktflüge ab/bis Frankfurt mit Lufthansa - Zubringerflüge, alternative Abflughäfen und Rail&Fly auf Anfrage möglich

  • alle Inlandsflüge gemäß Reiseprogramm

  • 17 Übernachtungen in ortstypischen Unterkünften verschiedener Kategorien

  • Mahlzeiten wie im Programm beschrieben

  • alle Ausflüge gemäß unserer Reiseausschreibung

  • Betreuung durch einen professionellen Reise- und Naturfotografen

  • deutschsprachiger Reiseführer während der gesamten Reisezeit

  • Eintrittsgelder für Nationalparks

  • Flughafentransfers

  • Kundengeldabsicherung nach deutschem Reiserecht

  • Persönliche Ausgaben

  • Trinkgelder

  • Mahlzeiten, sofern nicht in der Reisebeschreibung erwähnt

Sende das Antragsformular an unsere E-Mail-Adresse info@zoom-expeditions.de

Reiseverlauf Fotoreise Kolumbien // August - September 2020

Fotos von Gunther Wegner

Anreise

Tag 1

  • Flugtransfer
  • Abendessen

Abflug von Europa nach Bogota / Kolumbien. Nach Ankunft werden wir von unserem lokalen Guide Christian am Flughafen abgeholt und fahren zu unserem Hotel für die erste Nacht. Es liegt in der schönen kolonialen Altstadt, La Candelaria. Mit einem gemeinsamen Abendessen lassen wir es nach dem langen Flug erstmal ruhig angehen. Die Gruppe kann sich akklimatisieren und kennenlernen.

Übernachtung: Hotel Casa Deco, Bogotá

Bogota - Zipaquirá - La Guatavita - Bogotá

Tag 2

  • Frühstück
  • Lunch
  • Abendessen
  • Street-Fotografie
  • Landschaftsfotografie

Bogotá liegt auf einer Höhe von 2.650 Metern am Fuß der beiden Berge Guadalupe (3.317m) und Monserrat (3.152m) auf einer Hochebene der Anden. Bei Tageslicht und entsprechender Sicht ergibt sich ein imposanter Anblick. Wir starten dann gleich nach dem Frühstück in unser Fotoabenteuer mit einer Fahrt in nördlicher Richtung auf der Autopista nach Zipaquirá (2.650m). Dort liegt die weltweit einzigartige Salzkathedrale und die „Ruta del Minero“, bei der die Minenarbeit im Salzstock nachempfunden wird. Das Fotografieren in der Salzkathedrale ist aufgrund der Lichtverhältnisse eine Herausforderung, aber Gunther wird mit Rat und Tat zur Seite stehen. Nach dem Mittagessen geht es dann weiter zur Laguna Guatavita. Die Nachmittagsstunden verbringt die Gruppe dann am Ufer dieses schönen Bergsees nordöstlich von Bogotá. Danach geht es wieder in die Hauptstadt, wo die Gruppe noch einmal im selben Hotel übernachtet.  

Übernachtung: Hotel Casa Deco, Bogotá

Bogotá – Cali – Guapi – Isla Gorgona

Tag 3

  • Frühstück
  • Lunch
  • Abendessen
  • Flugtransfer
  • Bootstransfer
  • Bootsausflug
  • Tierfotografie
  • Landschaftsfotografie

Heute verlassen wir die Hauptstadt Kolumbiens und es geht weiter "off the beaten track"! Wir fliegen zunächst nach Cali, der kolumbianischen Salsa Hochburg. Zum Tanzen bleibt jedoch keine Zeit, denn ein kleines Charterflugzeug bringt uns zum Küstenort Guapi, wo wir die Transportmittel wechseln um per Boot unser Tagesziel zu erreichen. Die Isla Gorgona umfasst den gleichnamigen Nationalpark und wird für die nächsten drei Tage von der Fotogruppe erkundet. Es ist eine unbewohnte Insel mit berauschender Natur und faszinierender Tierwelt. Dazu ist es eine ehemalige Gefängnisinsel. Die Teilnehmer werden im Gebäude der ehemaligen Wachmannschaften übernachten.

Isla Gorgona

Tag 4

  • Frühstück
  • Lunch
  • Abendessen
  • Bootsausflug
  • Landschaftsfotografie
  • Tierfotografie
  • Foto-Workshop

Heute erkunden und fotografieren wir den Nationalpark Isla Gorgona. Neben dem alten Gefängnis vom Typ Alcatraz ist die Insel geprägt von tropischer Vegetation und es gibt eine sehr artenreiche Vogelwelt, sowie Affen, Faultiere, Schildkröten und andere Reptilien. Auf einer Bootsfahrt können wir außerdem Buckelwale beobachten, die zu dieser Jahreszeit hier vorbeiziehen. Auch an den Felsen, wo die Blaufußtölpel zu finden sind, wird die Gruppe fotografieren können. Zurück auf der Insel bleibt vielleicht noch Zeit für etwas Lost Places Fotografie in den Gefängnisruinen. Die Übernachtung ist wieder auf der Insel.

Isla Gorgona

Tag 5

  • Frühstück
  • Lunch
  • Abendessen
  • Tierfotografie
  • Landschaftsfotografie
  • Foto-Workshop

Auch am heutigen Tag können wir noch einmal den Nationalpark Isla Gorgona erkunden. Bei passendem Wetter machen wir noch einmal eine Bootsfahrt zur Walbeobachtung und fahren wieder vorbei am Blaufußtölpelfelsen. Falls die Gruppe Lust hat können wir auch wieder die Gefängnisruinen besuchen. Bei einem Spaziergang über die Playa de Palmeiras genießen wir dann den Sonnenuntergang in dieser paradiesischen Umgebung. Die Gruppe übernachtet auch heute wieder auf der Insel.

Isla Gorgona – Guapi – Cali – Salento

Tag 6

  • Frühstück
  • Abendessen
  • Flugtransfer

Am Morgen kehren wir dem Pazifik den Rücken. Ein Boot bringt uns zurück nach Guapi und die Gruppe fliegt weiter nach Cali. Von dort geht es dann durch die wunderschöne Kaffeezone Kolumbiens bis in das idyllische Bergdorf Salento (1.895m). Das Klima ist hier durch die Höhenlage sehr angenehm und die Vegetation entsprechend von sattem Grün geprägt. Auf einem Fotorundgang erkunden wir dieses malerische Dorf mit seiner typischen Paisa-Architektur. 

Übernachtung: Hotel Mirador del Cocora, Salento

Salento – Tochecito – Salento

Tag 7

  • Frühstück
  • Lunchpaket
  • Abendessen
  • Landschaftsfotografie
  • Tierfotografie

Am Morgen fahren wir nach Tochecito im Cauca Tal. Unterwegs machen wir vielleicht einige Fotostopps, denn die Landschaft ist super schön! Tochecito ist ein abgelegener Ort in einem Seitental des Valle de Cocora. Auf einer kleinen Wanderung durch das Hochtal können wir die berühmten Wachspalmen fotografieren. Die Wachspalme ist Kolumbiens Nationalbaum und kann bis zu 60 Meter hoch werden. Durch die wellenförmigen Hügel, die das Tal durchziehen, finden wir bestimmt einen guten Standpunkt für eine Panoramaaufnahme. Bei Tochecito stehen die Wachspalmen übrigens so dicht wie nirgendwo sonst auf der Welt. Auf der Finca La Carbonera gönnen wir uns im Anschluss einen leckeren Kaffee zu der süßen regionalen Spezialität "Agua de Panela". Danach kehren wir nach Salento zurück.

Übernachtung: Hotel Mirador del Cocora, Salento

Salento – Filandia – Alcalá

Tag 8

  • Frühstück
  • Lunch
  • Abendessen
  • Street-Fotografie

Am Morgen spazieren wir noch einmal durch das schöne Salento. Anschließend fahren wir dann weiter durch die Kaffeeanbauregion Kolumbiens bis nach Filandia (1.923 m), wo wir uns ebenfalls Zeit nehmen für einen Fotorundgang. Die schönen bunten Häuserfassaden der Stadt laden hier zur Streetfotografie ein. Unser Tag endet schließlich auf einer wunderschönen Kaffee-Hacienda bei Alcalá, wo wir uns für zwei Nächte einquartieren.

Übernachtung: Hotel Bosques del Samán, Alcalá

Alcalá

Tag 9

  • Frühstück
  • Lunch
  • Abendessen
  • Foto-Workshop
  • People-Fotografie
  • Landschaftsfotografie

Auf einer ausführlichen Kaffeetour lernen wir alles über den Kaffeeanbau und den Produktionsprozess. Dabei wird es viele spannende Fotomotive geben und eine leckeren Kaffee werden die Teilnehmer natürlich auch verkosten! Auch heute übernachten wir wieder direkt hier auf der Kaffee-Hacienda. Am Nachmittag ist dann bestimmt auch noch etwas Zeit für einen Workshop mit Gunther und/oder für Bildbesprechungen. 

Übernachtung: Hotel Bosques del Samán, Alcalá

Alcalá – Pereira – Cartagena

Tag 10

  • Frühstück
  • Abendessen
  • Flugtransfer
  • Street-Fotografie

Nach dem Frühstück fahren wir nach Pereira, um vom dortigen Flughafen die Weiterreise nach Cartagena zu starten. Es wird in vielerlei Hinsicht ein Kontrastprogramm. Zum einen kehren wir den teils beschaulichen und abgelegenen Orten der Kaffeeregion den Rücken und stürzen uns ins quirlige Cartagena. Zum anderen sind die Temperaturen an der Karibikküste ungleich höher. Nach Ankunft am Nachmittag haben wir noch etwas Zeit die koloniale Altstadt zu erkunden und uns zu akklimatisieren. Die Altstadt ist sehr gut erhalten und zählt sicher zu den imposantesten ihrer Art in Südamerika.

Übernachtung: Hotel 3Banderas, Cartagena

Cartagena

Tag 11

  • Frühstück
  • Lunch
  • Abendessen
  • Street-Fotografie
  • Foto-Workshop

Am Morgen fahren wir zunächst zum Kloster La Popa, von wo wir einen fantastischen Ausblick über Cartagena haben. Hier werden wir natürlich ausgiebig fotografieren. Anschließend geht es weiter in den Stadtteil Bocagrande, wo die Promenaden von Palmen gesäumt sind und alles weitaus moderner erscheint. Am Nachmittag ist dann wieder Zeit, um die koloniale Altstadt zu erkunden. Cartagena ist eine echte Perle kolonialer Baukunst, denn das alte Stadtzentrum mit Festungsring beherbergt zahlreiche Paläste im andalusischen Baustil. Wir spazieren durch die engen Gassen, über deren Kopfsteinpflaster die Pferdekutschen fahren, und über die schönsten Plätze, auf denen man die Einheimischen beim Siesta halten, Malen oder Tanzen beobachten kann. Es bieten sich einmalige Gelegenheiten für Street-Fotografie, denn es ist eigentlich überall etwas Interessantes zu beobachten. Wir nehmen uns den Rest des Tages Zeit Cartagena zu erkunden, denn es lohnt sich! 

Übernachtung: Hotel 3Banderas, Cartagena

Cartagena – Isla Múcura

Tag 12

  • Frühstück
  • Lunch
  • Abendessen
  • Foto-Workshop
  • Bootstransfer

Heute brechen wir auf zu unserer letzten Station dieser Traum-Fotoreise. Mit dem Boot geht es von Cartagena zum wunderschönen San Bernardo-Archipel, welcher insgesamt zehn Inseln umfasst. Die Überfahrt wird etwa zwei Stunden dauern. San Bernardo bildet zusammen mit den Islas del Rosario einen Nationalpark Kolumbiens. Unser Ziel ist die wunderschöne Isla Múcura, ein kleines Paradies in der Karibik, das von großen Touristenmassen bisher verschont geblieben ist. Nach dem Mittagessen haben wir Zeit zum Relaxen und Baden. Eine Eigenschaft der Karibik ist es bekanntermaßen, dass man automatisch einen Gang zurückschaltet. Nach vielen erlebnisreichen Tagen wird es allen gut tun. Wir wollen die letzten Tage jetzt so richtig genießen!

Übernachtung: Hotel Punta Faro, Isla Múcura

Isla Múcura

Tag 13

  • Frühstück
  • Lunch
  • Abendessen
  • Bootsausflug
  • Street-Fotografie
  • People-Fotografie
  • Foto-Workshop

Am frühen Morgen fährt die Gruppe mit einem Fischer hinaus aufs Meer. Wir können ihm dabei zusehen wie er sein Netz auswirft und werden davon sicher das eine oder andere Foto machen! Ganz nebenbei erfahren wir einiges über das Leben der Einheimischen, denn er wird uns davon gerne erzählen. Anschließend geht es dann zur Insel Islote, der am dichtesten besiedelten Insel der Welt. Auf der winzigen Insel reiht sich eine Fischerhütte neben die andere. Ein ziemlich irrer Anblick und ein interessantes Fotomotiv! Vor allem die Begegnungen mit den Einheimischen an Land machen einen Riesenspaß, denn man kommt auch hier wieder schnell in Kontakt und es gibt keine Vorbehalte gegen Streetfotografen. Nach der Rückkehr auf die Insel Múcura können wir dann noch an den Hotelstrand und es ist bestimmt noch Zeit für einen Workshop von Gunther.

Übernachtung: Hotel Punta Faro, Isla Múcura

Isla Múcura

Tag 14

  • Frühstück
  • Lunch
  • Abendessen
  • Schnorcheln

Am Morgen unternehmen wir einen Ausflug zum Schnorcheln am Korallenriff. Anschließend genießen wir einen weiteren Tag in paradiesischer Umgebung. Verschiedene Aktivitäten stehen dabei zur Auswahl. Kanufahren, Stand-Up-Paddling, Tauchen oder am Strand relaxen und im türkisfarbenen Meer baden. Alles kann, nichts muss! Den letzten Tag im Paradies sollen alle nochmal in vollen Zügen genießen! 

Übernachtung: Hotel Punta Faro, Isla Múcura

Isla Múcura – Cartagena – Bogotá

Tag 15

  • Frühstück
  • Abendessen
  • Bootstransfer
  • Flugtransfer

Heute heißt es leider Abschied nehmen von diesem kleinen karibischen Paradies! Mit dem Boot geht es zunächst zurück nach Cartagena und anschließend per Flieger zurück nach Bogotá. 

Übernachtung: Hotel Casa Deco, Bogotá

Bogotá – Heimflug

Tag 16

  • Frühstück
  • Lunch
  • Street-Fotografie
  • Flugtransfer

Am Morgen machen wir einen ausgedehnten Fotorundgang durch den Stadtteil La Candelaria. Es bieten sich viele schöne Motive, denn wir befinden uns hier mitten im Studenten- und Künstlerviertel. Die Häuserfassaden sind sehr schön und eine tolle Kulisse für Streetfotografie. Über das Kopfsteinpflaster gelangen wir bis zur zentralen Plaza Bolivar. Hier spielt sich das pralle Leben ab. Wir nehmen uns Zeit, denn wir sind mitten drin im faszinierenden Großstadt-Leben. Dies ist gleichzeitig auch der letzte Programmpunkt unserer Kolumbien Tour. Schweren Herzens nehmen wir Abschied und lassen uns zum Flughafen bringen. 

Sende das Antragsformular an unsere E-Mail-Adresse info@zoom-expeditions.de

Bevorstehende Expeditionen

Fotoreise Peru // Mai - Juni 2020

Fotoreise Peru // Mai - Juni 2020

20.05. - 06.06.2020

Eine große Anzahl Kontraste erwartet die Teilnehmer unserer nächsten Peru-Expedition. Die sagenumwobene Inka-Stätte Machu Picchu bleibt das bekannte Herzstück dieser Fotoreise. Daneben haben wir für einige Neuerungen gesorgt: So wird es erstmals einen Aufenthalt in den tierreichen Nebelwäldern des Manu Nationalparks geben. Außerdem haben wir erstmalig die Dünenlandschaften von Huacachina im Programm. Auch für Begegnungen mit Einheimischen ist wieder gesorgt und die Kondore im Colca Canyon fotografieren wir natürlich ebenfalls!

Mehr erfahren
Fotoreise Bolivien XL // Oktober 2020

Fotoreise Bolivien XL // Oktober 2020

08.10. - 25.10.2020

In Bolivien erwartet euch pures Abenteuer-Feeling! Wir bereisen entlegene Teile des Landes, die noch echte Geheimtipps sind! Hier gibt es garantiert keine Touristenhorden und kein Schlange stehen! Mit Geländewagen geht es durch die Hochanden, vorbei an malerischen Vulkanen und farbintensiven Lagunen. Vor dieser Naturkulisse fotografieren wir Tausende Flamingos, wilde Vikunja Herden und andere Tiere, die man hier nicht erwartet hätte. Im Mittelpunkt dieser Fotoreise steht der größte Salzsee der Welt, der Salar de Uyuni. Ein faszinierendes Naturerlebnis abseits der ausgetretenen Pfade!

Mehr erfahren