Fotoreise Vietnam & Kambodscha 2023

Beschreibung

Auf unserer Fotoreise durch Vietnam und Kambodscha könnt ihr jede Menge Abwechslung erwarten. Beide Länder bieten dem Besucher eine große kulturelle Vielfalt, aufgeschlossene Menschen, fantastische Landschaften und natürlich eine große Anzahl wundervoller Fotomotive! Von der Streetfotografie in den Altstädten Vietnams, über Landschaftsfotografie mit traumhaften Motiven wie den fantastischen Karstformationen in der Halong-Bucht, bis hin zur Porträtfotografie mit Fischern auf Augenhöhe im Mekong-Delta. Auf dieser Fotoreise können wir alle Genres der Reisefotografie bedienen und das auf allerhöchstem Niveau. Den grandiosen Abschluss bildet die größte Tempelanlage der Welt im Dschungel von Kambodscha.

In Vietnam fühlt man sich wie in einer anderen Welt. Als hätte man eine Zeitreise gemacht. Wenn man die alten Dschunken sieht, die vor traumhafter Kulisse über das Wasser gleiten, oder Vietnamesen in klassischen Gewändern vor einer Tempelanlage oder bei der Arbeit auf den Reisfeldern. Das sind die Fotomotive die wir suchen und finden! Überhaupt ist das Wasser ein wichtiges Element auf dieser Fotoreise und beschert uns viele tolle Momente und Motive, so wie in der Halong-Bucht oder im Mekong-Delta. Deshalb werden wir auch häufig selbst den Weg über das Wasser wählen, um jederzeit mitten im Geschehen zu sein und die besten Perspektiven zu bekommen. Vietnam muss man einfach mit allen Sinnen erleben, denn es sind nicht nur die Augen des Fotografen, die hier verwöhnt werden. Auch die vietnamesische Küche genießt zurecht weltweit einen exzellenten Ruf und auch davon könnt ihr euch selbst überzeugen. Zwischendrin haben wir mehrfach die Gelegenheit das Land wie ein Einheimischer zu erleben. Wir fahren mit dem Fahrrad durch Reisfelder und bestellen mit lokalen Bauern ihre Felder. Wir lernen die angesagtesten Plätze der Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt genauso kennen wie abgelegene schwimmende Märkte und sogar Dörfer, die auf dem Wasser gebaut wurden. Ich kann euch versprechen diese Fotoreise wird absolut unvergesslich! Und der krönende Abschluss wartet schließlich in Kambodscha. Die Tempelanlagen von Angkor Wat machen schlichtweg sprachlos. Dieses Wunderwerk mitten im Urwald fotografisch festzuhalten wird sozusagen eure Abschlussarbeit sein. Einen besseren Ort dafür kann man sich kaum vorstellen. Und wenn ihr noch etwas Zeit habt um all diese Erlebnisse in traumhafter Kulisse sacken zu lassen, dann nehmen wir euch noch mit auf eine paradiesische Insel im Golf von Thailand mit smaragdgrünem Wasser, Traumstränden, Regenwald und Bergen. 

Wir haben viel vor auf dieser Fotoreise. Kommt mit und überzeugt euch selbst vom Zauber und der Magie Vietnams und Kambodschas. Wir haben uns übrigens mit einer erfahrenen Agentur zusammengetan, die schon oft mit Fotografen zusammengearbeitet hat und von der wir viel spannenden Input erhalten haben. Zudem wird uns der vietnamesische Fotograf Son Nguyen während der gesamten Reise begleiten. Er kennt sein Land wie kein Ausländer es jemals könnte und bringt uns zur richtigen Zeit zu den schönsten Fotospots.

Reiseinfos in Kürze

Datum:
08.02. - 23.02.2023
Dauer:
16 Tage
Teilnehmer:
6 bis 8
Ausgangsort:
Hanoi
Begleitung:
Preis:
EUR 5.370 (p. P. im Doppelzimmer)
Einzelzimmer:
zzgl. EUR 755

Highlights

  • Hanoi
    Hanoi ist die erste Station unserer Vietnam Fotoreise und wird uns gleich in eine andere Welt entführen. Mit der europäischen Architektur aus der Kolonialzeit, dem quirligen Stadtleben, Straßenständen und natürlich dem obligatorischen Chaos auf den Straßen. Dazwischen finden wir auch immer wieder ruhige Momente, in denen wir uns etwas entspannen und akklimatisieren können.

  • Ninh Binh & Tam Coc
    Die Provinz Ninh Binh und das kleine Örtchen Tam Coc sind ein absolutes Naturparadies! Riesige Kalksteinfelsen neben Reisfeldern und Flüssen. Umgeben von Regenwald und wunderschönen Gärten finden wir Tausend Jahre alte Tempelanlagen vor. Dazu die lebendige Geschichte jahrhundertealter Dynastien und die traditionelle Lebensweise der lokalen Bevölkerung. Wir fotografieren hier ausgiebig auf einer Bootsfahrt durch die wunderbaren Landschaften sowie von verschiedenen Aussichtspunkten hoch über den Reisfeldern, die von hunderten Karst-Felsen gesäumt sind.

  • Ha Long Bucht
    Die Bilder aus der Ha Long Bucht sind absolut charakteristisch für Vietnam. Die mit Regenwald bedeckten Kalksteininseln im smaragdgrünem Wasser der Bucht sind ein Fotomotiv, das das Paradies auf Erden symbolisieren könnte. Dazwischen fahren die traditionellen Dschunken (chinesische Segelschiffe) und man denkt man ist in einer anderen Zeit aufgewacht. Dazu gibt es abgelegene Strände, Höhlen, schwimmende Dörfer und sogar eine Perlenfarm, die wir erkunden und fotografieren können.

  • Hoi An
    Sicher einer der schönsten Orte Vietnams. Hier verschmelzen japanische, chinesische und französische Einflüsse zu einer ganz besonderen Atmosphäre. Die wunderschöne Altstadt von Hoi An liegt am Flussufer und wir können uns in den idyllischen Straßen etwas treiben lassen. Die traditionellen alten Holzhäuser stehen hier Seite an Seite mit gelben Fassaden aus der Kolonialzeit. Dazu haben wir die bunten Straßenlaternen, die vor allem zur blauen Stunde für eine tolle Atmosphäre sorgen. Schöne Tempel, Brücken und Märkte runden das Erlebnis hier ab.

  • Angkor Wat
    Die beeindruckendste Tempelanlage der Region Angkor ist die größte ihrer Art weltweit. Zu Ehren des Hindu Gottes Vishnau wurde dieses Bauwerk kunstvoll errichtet. Mitten im Urwald erkunden wir dieses Weltwunder ausgiebig von verschiedenen Standorten und zu den besten Tageszeiten. Die Szenerie wirkt wie aus dem Dschungelbuch. Tempel, die von Bäumen überwachsen sind und jetzt den Affen ein zuhause bieten. Es gibt kaum etwas schöneres als den Sonnenaufgang hier zu erleben, wenn diese märchenhafte Tempelanlage in warmes Licht getaucht wird.

  • 15 Übernachtungen in ortstypischen Unterkünften verschiedener Kategorien

  • alle Flüge gemäß Reiseprogramm

  • alle Ausflüge/Aktivitäten gemäß unserer Reiseausschreibung

  • Mahlzeiten wie im Programm beschrieben

  • individuelle Betreuung durch einen professionellen Reisefotograf

  • erfahrender lokaler Fotograf und Reiseführer während der gesamten Reisezeit (englischsprachig)

  • Eintrittsgelder für Nationalparks

  • Flughafentransfers

  • Kundengeldabsicherung nach deutschem Reiserecht

  • individuelle Reiseversicherungen (Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung, Gepäck- und Fotoausrüstung, etc.)

  • Trinkgelder

  • Persönliche Ausgaben

  • Mahlzeiten, die nicht in der Reisebeschreibung erwähnt sind

Zu dieser Fotoreise liegt uns noch keine Rückmeldung vor. Lesen Sie gerne das Feedback anderer Reisen.

Sende das Antragsformular an unsere E-Mail-Adresse info@zoom-expeditions.de

Reiseverlauf Fotoreise Vietnam & Kambodscha 2023

Fotos von Adobe Stock

Anreise / Hanoi

Tag 1

  • Mittagessen
  • Abendessen
  • Street-Fotografie

Mit der Nachtmaschine erreichen wir Hanoi und starten gleich nach Ankunft in dieses Foto Abenteuer! Unser lokaler Guide und Fotograf Son Nguyen wird uns bereits am Flughafen erwarten. Zunächst fahren wir zum Literaturtempel, um uns in dieser schönen Anlage ein wenig zu akklimatisieren. Hier befindet sich die älteste Universität Vietnams und häufig sieht man Studenten zum Tempel kommen, um für gute Noten zu beten. Sie sind in traditionelle Gewänder gekleidet und somit bieten sich bereits erste schöne Fotomotive. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant geht es ins Hotel zum Check-in. Nachdem wir uns etwas frisch gemacht haben, wollen wir die Altstadt Hanois erkunden. In den engen Gassen lernen wir das typische Leben der Einheimischen kennen und können uns fotografisch so richtig austoben. Die sehr schmal gebauten alten Häuser in Kombination mit dem geschäftigen Treiben auf der Straße, auf der sich das Leben abspielt, ergeben wunderbare Fotomotive für Streetfotografie. Schließlich darf ein Abstecher zum Hoan Kiem See an diesem Tag auch nicht fehlen. Der See liegt mitten in der Stadt und bietet ein wenig Ruhe und Kontrast zum quirligen Stadtleben. Am Abend wollen wir dann die Long Bien Brücke fotografieren. Wir trinken zunächst einen Kaffee auf einer Terrasse mit Blick auf die Brücke. Von hier können wir sie entspannt bei bestem Licht fotografieren. Die alte rostige, orangefarbene Stahlkonstruktion ist ein schönes Motiv, besonders in Verbindung mit den Passanten und vielleicht fährt mit etwas Glück auch noch ein Zug darüber. Für Autos ist die Brücke gesperrt und deshalb wird sie nur noch von Fußgängern und Mopeds genutzt. Danach wollen wir sie auch noch zu Fuß ein wenig erkunden.

Übernachtung: La Siesta Premium Hang Be Hotel, Hanoi

Hanoi - Ninh Binh / Tam Coc

Tag 2

  • Vollpension
  • Landschaftsfotografie
  • Street-Fotografie

Nach einem typischen vietnamesischen Frühstück starten wir zu weiteren Erkundungen in Hanoi. Heute wollen wir uns unter anderem das Spektakel anschauen, wenn Züge durch die engen Gassen Hanois fahren. Die Schienen werden von Restaurants und Cafes genutzt und es finden auch Märkte statt. Wenn ein Zug kommt muss dann schnell eingeräumt werden. Nach der Durchfahrt geht das Leben weiter wie zuvor. Wir verlassen sodann die Stadt und fahren etwa zwei Stunden bis nach Ninh Binh. Nach dem eher hektischen Treiben von Hanoi sind wir nun umgeben von wunderbaren Landschaften in diesem Naturparadies, das auch Teil eines UNSECO-Welterbes ist. Hunderte Kalkstein-Felsen ragen hier aus der sonst flachen Landschaft heraus und zerteilen die Reisfelder und Flusslandschaften in viele kleine Einheiten. Dazu gibt es Tempelanlagen aus Kaiser-Dynastien, die schon über Tausend Jahre alt sind. Wir fotografieren in diesem Naturparadies ausgiebig, unter anderem von verschiedenen Aussichtspunkten hoch über diesen einmaligen Landschaften. Außerdem machen wir natürlich eine Bootsfahrt in einem traditionellen Sampan Boot. Dabei passieren wir Höhlen und Grotten und haben einen wunderbaren Ausblick auf die Berge und Flusslandschaften. Die Menschen gehen hier übrigens noch ihrer täglichen Arbeit nach, sodass wir für unsere Fotos mit einigen weiteren spannenden Bildelementen rechnen können. Vielleicht gelingt es uns auch einen Vogel zu fotografieren, der dicht über das Wasser fliegt. Den Sonnenuntergang verbringen wir entweder noch auf den Wasser, oder an einem weiteren Aussichtspunkt.

Übernachtung: Emeralda Resort Ninh Binh, Ninh Binh

Ninh Binh - Ha Long

Tag 3

  • Vollpension
  • Bootsausflug
  • Landschaftsfotografie
  • People-Fotografie

Heute steht einer der großen Höhepunkte dieser Fotoreise auf dem Programm. Wir fahren zur Halong-Bucht, wo bereits ein exklusiv gechartertes Boot auf uns wartet. Dieser Tag wird bestimmt unvergesslich und liefert euch eine große Menge einmaliger Fotomotive. Wir wollen die Zeit hier so richtig genießen, denn der Ausblick auf die Szenerie wird euch mit Sicherheit fesseln. Hunderte mit Regenwald bewachsene Karststein-Inseln ragen hier aus dem smaragdgrünem Wasser. Fotografisch sind auch die traditionellen Dschunken (chinesische Segelboote) ein Hingucker, die den Landschaftsfotos etwas Besonderes hinzufügen. Aber auch abgelegene Buchten und Strände, schwimmende Dörfer und Höhlen können wir in der Bucht erkunden. So haben wir jede Menge Elemente für spannende Bildkompositionen. An Bord stehen uns auch Kajaks zur Verfügung. Zum Sonnenuntergang suchen wir uns ein ruhiges Plätzchen von dem wir einen tollen Blick auf die HaLong Bucht haben. Hier können wir in Ruhe fotografieren und diesen besonderen Moment verewigen. Wir übernachten heute auf unserem Schiff an einem schönen Ort der Bucht.

Übernachtung: Bhaya Premium Cruise, Ha Long Bucht

Ha Long - Huế

Tag 4

  • Bootsausflug
  • Vollpension
  • Landschaftsfotografie
  • People-Fotografie
  • Street-Fotografie
  • Flugtransfer

Zum Sonnenaufgang möchten wir natürlich gleich wieder die Bucht mit den vielen grünen Inselchen fotografieren. Das Frühstück wird dann an Deck serviert. Wir haben noch Zeit für weitere Erkundungen und etwas Landschaftsfotografie in dieser einmaligen Umgebung. Am späten Vormittag fahren wir dann zurück Richtung Hafen. Ein Transfer bringt uns zum Flughafen und es geht weiter nach Huế. Nachdem wir im Hotel eingecheckt haben gibt es zunächst Abendessen und danach haben wir noch etwas Zeit für Streetfotografie. Wir spazieren mit unserem Guide durch die Stadt und fotografieren das Treiben auf den Straßen und am Fluss. Das "Nachtleben" Vietnams hat seinen ganz eigenen fotografischen Reiz.

Übernachtung: Hotel Pilgrimage Village, Hue

Huế

Tag 5

  • Frühstück
  • Mittagessen
  • Street-Fotografie
  • People-Fotografie

Huế ist eine wundervolle kleine Stadt mit schönen Pagoden, Palästen und Schreinen. Die alte Kaiserstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Heute früh wollen wir aber zunächst am Dong Ba Markt fotografieren. Er ist nicht so touristisch wie die Märkte anderenorts in Vietnam und so können wir hier auch authentischere Bilder machen. Danach besuchen wir das kaiserliche Mausoleum und die Gräber von Khai Dinh. Huế war früher mal die Hauptstadt Vietnams und das erklärt die kulturelle Vielfalt. Am Nachmittag besuchen wir die Zitadelle, das Wahrzeichen von Huế. Sie ist von dicken Steinmauern umgeben. Weiter geht es zur Thien Mu Pagode, einer der ältesten Gebäude der Stadt. Über den sogenannten Parfümfluss geht es dann zurück in die Innenstadt. Der lokale Friedhof mit bunten Strukturen auf weißem Sand ist dann unser letztes Ziel vor dem Abendessen. Die Einheimischen nennen ihn “City of Ghosts”. Wir versuchen heute wie immer auch wieder mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen, um die Menschen hier besser kennenzulernen und das eine oder andere Porträtfoto zu machen.

Übernachtung: Hotel Pilgrimage Village, Hue

Hue - Hoi An

Tag 6

  • Vollpension
  • Landschaftsfotografie
  • People-Fotografie
  • Street-Fotografie
  • Bootsausflug

Heute starten wir sehr früh um mit einem Boot auf der Tam Giang Lagune den Sonnenaufgang zu erleben. Wenn die Sonne den Horizont erleuchtet, werden wir die Gelegenheit haben die Fischer zu fotografieren wie sie ihre Netze auswerfen. Der nächste Foto-Stopp ist auf dem Hai Van Pass. Von dort haben wir einen tollen Ausblick Richtung Norden und Süden und auf die Küstenlinie. Danach geht es weiter in eine der schönsten Städte Vietnams. In Hoi An haben wir zunächst ein Mittagessen geplant. Danach geht es zu Fuß durch die Gassen dieser alten Handelsstadt. Das alte Asien ist hier allgegenwärtig. Die Straßenzüge sind gesäumt von alten Gebäuden der Kolonialzeit sowie den typischen schmalen Holzhäusern Vietnams. Wir können Einflüsse aus Japan, China und Frankreich fotografisch dokumentieren. Besonders fotogen sind auch die bunten Straßenlaternen, vor allem zur blauen Stunde und am Abend. Die schwimmenden Kerzen auf den Kanälen machen die Romantik dieses Ortes schließlich perfekt.

Übernachtung: Hoian Central Boutique Hotel, Hoi An

Hoi An

Tag 7

  • Vollpension
  • Street-Fotografie
  • People-Fotografie
  • Landschaftsfotografie
  • Bootsausflug

Wir starten wieder früh in den Tag, um die schönsten Motive im besten Licht zu erwischen. Unser erstes Ziel ist der Fischmarkt. Zum Sonnenaufgang kehren die Fischer nach Hause zurück mit dem Fang des Tages, oder besser gesagt der Nacht. Die Fischerei wird nämlich hauptsächlich während langer und ermüdender Nachtarbeit vollzogen. Der Fischerei-Betrieb und das Handwerk wird hier vom Vater zum Sohn weitergegeben. Die Boote sind beladen mit einer Reihe verschiedenster Arten wie Krabben, Shrimps, Schalentieren aus der Cua Dai See. Währenddessen warten die Frauen der Fischer an der Anlegestelle darauf den frisch gefangenen Fisch in Empfang nehmen zu können, um ihn im angrenzenden, geschäftigen Fischmarkt von Hoi An zu verkaufen. Dies ist das tägliche Ritual im Leben der Familien des Fischereibetriebes. Diese spannende Szenerie bietet uns unzählige tolle Motive, die wir fotografisch verwerten können. Wir genießen das Privileg hier fotografieren zu dürfen in vollen Zügen! Wir besteigen dann ebenfalls ein Boot, denn wir fahren bis zur Flussmündung in das Cua Dai Meer, wo wir die Flotte der Fischerboote bei der Rückkehr von der See fotografieren möchten. Dort können wir ebenfalls einen Fischmarkt besuchen und mit den Fischern zusammen auch Fisch aus den Netzen bergen. Wer möchte kann auch lernen mit einem der komischen und einzigartigen vietnamesischen Bambuskorb-Boote zu paddeln. Zurück an Bord gibt es Kaffee und ein traditionelles vietnamesisches Fischer-Frühstück. Nach dem frühen Start in den Tag wird es uns gut tun uns ein wenig zu bewegen. Nach einem kurzen Aufenthalt im Hotel möchten wir dann mit Fahrrädern ein lokales Bauerndorf und ein Fischerdorf besuchen. Entlang der entspannten Dorfstraßen werden wir Zeugen des traditionellen vietnamesischen Landlebens und es eröffnen sich uns zahlreiche spannende Fotomotive. Wir nehmen nun auch aktiv an diesem Leben teil, indem wir bei der Feldarbeit mitarbeiten einen organischen Kräutergarten wässern und auf einem Wasserbüffel reiten. Wir sind somit eingebunden in das tägliche Leben der lokalen Bauern wodurch ganz nebenbei auch ungestellte und ausdrucksstarke Porträts gelingen. Im weiteren Tagesverlauf haben wir noch zahlreiche Möglichkeiten mit den Locals in Kontakt zu kommen und an verschiedenen Aktivitäten teilzunehmen, wie zum Beispiel die Technik des Fischens mit runden Netzen. Diese traditionelle Technik ist besonders fotogen und eines der klassischen Vietnam Motive. Außerdem können wir noch der Volksmusik (Bả Trạo) der Fischer lauschen, oder einer Tanzaufführung auf dem Korb Boot beiwohnen. Heute haben wir auch die Gelegenheit eine ganz andere Seite Vietnams zu erleben und mehr über den schrecklichen Krieg zu erfahren, der hier einst tobte. Die heutzutage ruhigen Wasserwege, die von Kokospalmen gesäumt sind waren einmal Kriegsgebiet und wir hören einige Erzählungen wie es sich damals angefühlt haben muss dort zu stehen und welche extremen Bedingungen die Soldaten beider Seiten aushalten mussten. In einem Dorf mit Kokospalmen haben wir dann unser Mittagessen in der frischen Landluft und umgeben von den paradiesischen Landschaften Vietnams. Am Nachmittag geht es dann nochmals auf eine Flussfahrt auf dem Thu Bon Fluss bis zum Dorf Cam Kim. Auch dort erwarten uns spannende Begegnungen und tolle Fotomotive. Ein ereignisreicher Tag geht schließlich zu Ende und wir fallen ins Bett wie kleine Kinder.

Übernachtung: Hoian Central Boutique Hotel, Hoi An

Hoi An - Ho-Chi-Minh-Stadt

Tag 8

  • Vollpension
  • Flugtransfer
  • Street-Fotografie
  • People-Fotografie
  • Stadtrundgang

Nach dem Frühstück im Hotel geht es an den Flughafen und wir fliegen weiter bis nach Ho Chi-Minh-Stadt (ehemals Saigon). Nach der Ankunft besuchen wir den Präsidentenpalast des Ngo Dinh Diem Regimes. Hier war der ehemalige Sitz der Südvietnamesischen Regierung. Wir machen einen kurzen Fotostopp am zentralen Postamt im Herzen der Stadt. In der Nähe sehen wir dann auch die Notre Dame Kathedrale, die zurzeit renoviert wird. Nach dem Mittagessen checken wir ins Hotel ein. Für den Sonnenuntergang haben wir einen tollen Fotospot für euch eingeplant. Wir fotografieren auf der Dachterrasse einer Bar über der Stadt. Nach dem Abendessen machen wir dann noch einen Fotorundgang um diese pulsierende Metropole auch bei Dunkelheit/Nacht zu erleben und zu fotografieren.

Übernachtung: Liberty Central Saigon Riverside Hotel, Saigon

Ho-Chi-Minh-Stadt - Cu Chi Tunnel - Vespa Tour

Tag 9

  • Vollpension
  • Landschaftsfotografie
  • Street-Fotografie
  • People-Fotografie
  • Stadtrundgang

Es erwartet euch heute erneut ein spannender Tag in Vietnam! In alten Army Jeeps geht es circa 70 Kilometer südwestlich von Saigon vorbei an pittoresken Reisfeldern, Gärten und Gummiplantagen bis zum Cu Chi Tunnel. Wir bekommen ziemlich schnell einen Eindruck davon wie beklemmend es gewesen sein muss in diesem Netzwerk von Tunneln Kriegshandlungen nachzugehen. Nachdem wir einiges über den Vietnamkrieg gehört haben, lassen wir all das hinter uns und kehren in einem lokalen Restaurant zum Mittagessen ein. Am Nachmittag sind wir dann zurück in der Stadt und haben nun etwas Zeit zum Entspannen. Im Anschluss geht es dann mit Vespas durch Saigon! In den Hinterhöfen der Stadt gehen wir dem Leben der Vietnamesen nach. Vom Beifahrersitz erleben wir die Straßen der Stadt wie ein Einheimischer. Dadurch haben wir einerseits die Möglichkeit ein paar Bilder zu machen und erreichen zudem noch Orte, die nur Insidern bekannt sind. Wir erleben diese pulsierende Stadt aus erster Hand wie ein Einheimischer! Auf der anderen Seite des Saigon Flusses haben wir außerdem die Skyline direkt vor Augen und können einige Panoramaaufnahmen machen.

Übernachtung: Liberty Central Saigon Riverside Hotel, Saigon

Ho-Chi-Minh-Stadt - Ben Tre - Can Tho

Tag 10

  • Vollpension
  • Bootsausflug
  • Landschaftsfotografie
  • Tierfotografie
  • Street-Fotografie

Heute machen wir einen Bootsausflug auf dem Mekong Fluss! Dazu haben wir ein traditionelles Sampan Boot mit dem wir entspannt über den Mekong und einige Seitenarme dieses riesigen Flusses fahren können. Dabei saugen wir die Atmosphäre auf und machen natürlich auch die eine oder andere Aufnahme der Landschaften und der Menschen am Flussufer. Der Mekong ist von unzähligen Kokospalmen gesäumt und das Schöne ist es spielt sich auch immer wieder etwas Interessantes am Ufer ab, sodass es sich lohnt die Kamera immer griffbereit zu haben. Schließlich verlassen wir unser Boot in My Tho, wo wir das Fortbewegungsmittel wechseln und weiter nach Cai Be fahren. Unser Mittagessen haben wir an einem Ort, an dem wir sicher auch noch das eine oder andere Foto machen werden, denn das Gebäude an sich ist schon eine Attraktion. In Can Tho besuchen wir danach das Storchen-Schutzgebiet Bang Lang. Hier kommen noch zwanzig weitere Vogelarten vor und wir machen deshalb etwas Wildlife-Fotografie. Nach dem Abendessen haben wir dann etwas Freizeit, die wir zum Beispiel für einige Bildbesprechungen nutzen können.

Übernachtung: Victoria Can Tho Resort, Can Tho

Schwimmender Markt Phong Dien & Cai Rang

Tag 11

  • Vollpension
  • Bootsausflug
  • People-Fotografie
  • Street-Fotografie
  • Landschaftsfotografie

Wir starten früh um zur besten Zeit schon im Boot zu sitzen, denn wir besichtigen morgens schon die berühmten Schwimmenden Märkte Phong Dien und Cai Rang. Das Leben im Mekong Delta findet auf dem Wasser statt! Hier bieten sich uns tolle Fotomotive. Es ist ein farbenfroher Anblick wo ein Boot neben dem anderen liegt und Früchte, Gemüse und andere Handelsgüter ausgetauscht werden. Man fühlt sich wie in einer anderen Zeit. Früher war es Gang und Gäbe die Waren auf diese Weise zu tauschen. Heutzutage haben die Schwimmenden Märkte an Bedeutung verloren, da es nun auch andere Transportwege gibt, aber je tiefer man ins Delta vordringt, desto mehr wird an dieser alten Tradition festgehalten. Wir sind heute auf dem größten der noch verbliebenen Märkte und nehmen uns viel Zeit das spannende Treiben zu verfolgen und zu dokumentieren. Mittags machen wir dann eine kleine Runde auf dem Fahrrad durch die üppig grünen Gärten des Deltas. Schmale Straßen winden sich hier durch Palmen und Fruchtbäume entlang der kleinen Kanäle. Danach geht es weiter nach Soc Trang. Dort fotografieren wir die schöne Khmer Pagode Som Rong.

Übernachtung: Thien An Hotel, Soc Trang

Schwimmender Markt - Ho-Chi-Minh-Stadt

Tag 12

  • Vollpension
  • Bootsausflug
  • Street-Fotografie
  • People-Fotografie
  • Landschaftsfotografie

Wir starten wieder früh in diesen Tag um rechtzeitig bei einem Schwimmenden Markt zu sein, der sehr abgelegen ist und somit einer der letzten authentischen seiner Art des Mekong Deltas. Er wird kaum von Touristen besucht und eignet sich deshalb perfekt für besonders authentische Fotos. Wir sind zum Fotografieren selbst im Boot und mitten im Geschehen! Das wird sicher ein spannendes Erlebnis mit vielen tollen Fotogelegenheiten. Zurück im Hotel gibt es erstmal Frühstück und dann fahren wir zurück nach Saigon / Ho-Chi-Minh-Stadt, wo wir uns die Vinh Nghiem Pagode anschauen. Am Abend haben wir dann unser Vietnam Abschiedsabendessen und können diesen ersten und längsten Teil der Reise schon einmal Revue passieren lassen, denn am nächsten Tag geht es weiter nach Kambodscha.

Übernachtung: Liberty Central Saigon Riverside Hotel, Saigon

Ho-Chi-Minh-Stadt - Siem Reap (Kambodscha)

Tag 13

  • Frühstück
  • Flugtransfer
  • Landschaftsfotografie
  • Street-Fotografie
  • People-Fotografie

Nach dem Frühstück sagen wir Vietnam fürs erste Au Revoir und wir fliegen nach Siem Reap, unserem Ausgangsort für das letzte große Highlight dieser Fotoreise, Angkor Wat. Nach dem Check-in im Hotel geht es am Nachmittag zur Tempelanlage Ta Prohm. Wer schon immer mal ein Foto machen wollte von Bäumen, deren Wurzeln über Tempeln wachsen und wo auch noch Affen spielen, ist hier genau richtig. Danach besuchen wir den Takeo Tempel. Kein Besuch Siem Reaps ist außerdem komplett ohne den Besuch das preisgekrönten Phare Circus, den wir heute Abend besuchen werden. Das große Zelt steht etwas außerhalb der Stadt. Man nennt diesen Zirkus auch den kambodschanischen Circe du Soleil. Die Darbietungen sind spektakulär und verschmelzen Theater, Tanz, Akrobatik und moderne Zirkuskunst. Die Aufführungen erzählen Khmer Märchen in modernem Gewand. Alle Künstler, Musiker und Mitarbeiter wurden von Phare Ponleu Selapak trainiert und ausgebildet. Er betreibt ein NGO, das kostenlose Ausbildung für unterprivilegierte Jugendliche anbietet. Hier erhalten wir einen tollen Einblick in die kambodschanische Kultur und den Aberglauben und die Folklore, die in der heutigen Gesellschaft noch tief verwurzelt sind. 

Übernachtung: Anjali Hotel, Siem Reap

Siem Reap (Angkor Wat)

Tag 14

  • Frühstück
  • Mittagessen
  • Landschaftsfotografie
  • People-Fotografie
  • Tierfotografie

Am frühen Morgen wollen wir bereits an der archäologischen Stätte von Angkor sein, um diese großartige Anlage beim Sonnenaufgang zu fotografieren. Dies ist nicht nur ein fantastisches Fotomotiv, sondern auch ein unvergesslicher Reisemoment! Wir befinden uns hier in einer der beeindruckendsten historischen Stätten der Erde und dem größten religiösen Bauwerk der Welt. Wir haben dann den ganzen Morgen Zeit die Tempelanlage weiter zu erkunden und zu fotografieren. Die Gebäude stammen aus dem 12. Jahrhundert und versetzen den Besucher einfach nur in Staunen. Unter anderem besuchen wir auch die geheimnisvollen großen Steingesichter (Bayon). Am Nachmittag fahren wir zum Banteay Srei Tempel, dessen Fassade durch den rosafarbigen Sandstein besonders schön anzusehen ist. Hier fotografieren wir bis zum Sonnenuntergang.

Übernachtung: Anjali Hotel, Siem Reap

Siem Reap (Angkor Wat)

Tag 15

  • Frühstück
  • Lunchpaket
  • Bootsausflug
  • Landschaftsfotografie
  • Tierfotografie
  • People-Fotografie

Am Morgen machen wir einen Bootsausflug auf dem größten See Südostasiens, dem Tonle Sap. Wir besuchen eines der schwimmenden Dörfer, um anzulanden und zu fotografieren. Der Tonle Sap See versorgt ganz Kambodscha mit viel Protein, denn er ist für seinen Fischreichtum bekannt. Mehr als 149 Arten wurde hier schon registriert. Außerdem ist der See die Brutstätte für viele seltene und vom Aussterben bedrohte Vogelarten. Wir können also auch noch ein bisschen Tierfotografie machen. Der Tone Sap ist ein Biosphärenreservat der UNESCO. Viele Menschen leben hier auf dem See in einem der schwimmenden Dörfer. An den schwimmenden Häusern, Läden, Restaurants, Schulen und sogar Karaoke Bars vorbei zu schippern eröffnet uns ganz außergewöhnliche Fotogelegenheiten. Am Nachmittag haben wir dann einige ganz persönliche Indiana Jones Momente. Wir fahren tief in den Urwald, um versteckte Tempel zu fotografieren. Wir besuchen den Beng Mealea Tempel-Komplex. Eingeschlossen vom Urwald und von einem Graben begrenzt, finden wir hier eine Tempelanlage vor, die Angkor Wat sehr ähnlich ist, nur auf einem etwas kleineren Niveau. Diesen fast vergessenen Tempel können wir dann ganz ohne Besuchermassen in vollen Zügen genießen und fotografieren. Die mehr als ein Quadratkilometer große Anlange ist größtenteils von Vegetation bedeckt.

Übernachtung: Anjali Hotel, Siem Reap

Siem Reap - Abreise

Tag 16

  • Frühstück

Nach dem Frühstück im Hotel machen wir uns bereit für die Abreise, denn heute endet leider schon diese Fotoreise. Mit randvollen Speicherkarten und unvergesslichen Erlebnissen im Gepäck geht es wieder in Richtung Heimat. Je nach Flugzeit haben wir noch etwas Zeit zur Entspannung. Siem Reap bietet auch viele Möglichkeiten am letzten Tag noch etwas zu unternehmen. Einen der geschäftigen Märkte zu besuchen oder ein Spaziergang am Fluss sind nur zwei von vielen Möglichkeiten den letzten Tag zu verbringen. Auch am Angebot für Souvenirs mangelt es hier nicht.

Sende das Antragsformular an unsere E-Mail-Adresse info@zoom-expeditions.de

Bevorstehende Expeditionen

Fotoreise Guatemala & Costa Rica 2022

Fotoreise Guatemala & Costa Rica 2022

28.11. - 16.12.2022

Auf dieser Fotoreise könnt ihr alle Highlights Mittelamerikas fotografieren und erleben. Costa Rica steht für einen immensen Artenreichtum an Flora und Fauna. Hier erwartet euch viel Tierfotografie rund um unsere wunderbaren Regenwald-Lodges. Guatemala steht für spektakuläre Vulkane und die beeindruckendsten Tempel des versunkenen Maya Reiches. Auf dieser einmaligen Tour könnt ihr euch dem gesamten Spektrum der Reisefotografie widmen, denn wir suchen ebenfalls den Kontakt zu den Menschen vor Ort.

Mehr erfahren
Fotoreise Patagonien 2023

Fotoreise Patagonien 2023

06.04. - 25.04.2023

Die Nationalparks Torres del Paine und Los Glaciares in Chile und Argentinien sind weltbekannte Hotspots für Naturfotografen. Wir begeben uns an die besten Plätze, wenn andere noch schlafen und haben sie dann häufig ganz für uns alleine. Ikonische Bergspitzen, riesige Gletscher, farbintensive Seen und Wasserfälle sind unsere täglichen Begleiter. Dazu bietet Patagonien eine extrem artenreiche Tierwelt inmitten unberührter Landschaften. Grandioser Abschluss dieser Fotoreise bilden drei Tage Walbeobachtung auf der Magellanstraße.

Mehr erfahren